Einen umfassenden Vergleichstest von Webhosting-Angeboten bringt die Zeitschrift c’t – Magazin für Computertechnik in der Ausgabe 7/2007. Verglichen werden im Test Angebote für Shared Hosting mit der Zielgruppe “Fortgeschrittene Webanwendungen”.

Wenn die Web-Visitenkarte nicht mehr ausreicht…

Der Anspruch, den die renommierte Zeitschrift beim Vergleich stellte, beinhaltet folgende Features:

  • Preise pro Monat unter 20 Euro
  • Mehrere FTP-Zugänge
  • WebDAV-Schnittstelle
  • DNS-Records für den Webspace-Kunden selbst änderbar
  • Kundenfreundliche Regelung beim Überschreiten des vereinbarten Monats-Traffics – oder besser gleich freier Traffic ohne Limits
  • E-Mail-Zugang über POP, IMAP und Webmail
  • Homepagebaukasten
  • PHP, MySQL und Python als Programmiersprachen und Datenbanken für Webanwendungen

Altbekannte Webhosts gegen die neuen im Revier

Als Kandidaten traten gegeneinander an:

Außer acht gelassen werden Rabattaktionen für die ersten Monate der Vertragszeit oder Spezialaktionen, die nicht über die volle Mietdauer angerechnet werden. Der Vergleichstest findet wesentliche Unterschiede im Angebot der Webspace-Anbieter. Sowohl Strato als auch 1&1 haftet doch das Image des Massenhosters an, der für anspruchsvolle Webmaster keine erste Wahl darstellt.

Ganz anders urteilt die c’t:

Wer auf der sicheren Seite sein will, kann ruhigen Gewissens bei einem der großen beiden Hoster 1&1 oder Strato zugreifen.

Aber auch die weniger bekannten Hosting-Anbieter werden von der c’t teilweise gut beurteilt:

Greatnet […] besticht mit einer großen Auswahl an möglichen One-Click-Installationen beliebter Open-Source-Anwendungen.

Zusammenfassend erlaubt der Webspace-Vergleich den Schluss, dass der Wettbewerb zwischen den Webhosting-Anbietern zu kundenorientierten Produkten geführt hat, bei denen ein billiger Preis nicht zwingend mit einem mageren Angebot verbunden sein muss.

Wer die Auswahl zu treffen hat, orientiert sich besser an den Unterschieden im Service-Angebot wie kostenpflichtiger Hotline, den Preisen für zusätzlichen Traffic oder kurzen Bindungsfristen im Vertrag als an den zusätzlich draufgepackten paar Gigabyte Webspace, die in den seltensten Fällen wirklich gebraucht werden.

Abgelegt in